Solarstromspeicher - Mare Solar

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Solarstromspeicher

Photovoltaik
PV Solarstromspeicher
Nach dem starken Absinken der Einspeisevergütung ist es für Betreiber von Photovoltaikanlagen immer interessanter den von ihrer Anlage produzierten Strom selber zu nutzen. Da in den meisten Fällen die Produktion des Stroms nicht mit dem Verbrauch deckungsgleich ist, bietet sich der Einsatz von Solarstromspeichern an.

Der größte Unterschied in den Systemen besteht darin, ob es ein AC oder DC System ist. D.h. Ob es auf der Gleichstromseite der Anlage oder auf der Wechselstromseite der Anlage eingebunden wird.

DC-Systeme: Der Solarstromspeicher wird im Zwischenkreis des Wechselrichters angeschlossen. Damit fließt der Strom nur einmal von der Solaranlage über die Batterie zu den Verbrauchern. Theoretisch ergibt sich damit ein höherer Wirkungsgrad als bei AC-Systemen. Leider ist dies in der realen Anwendung nicht immer der Fall.

Nachteilig kann hier der höhere Montageaufwand im System sein, da evtl. die Photovoltaikanlage noch verändert werden muss.

AC-Systeme: Der Solarstromspeicher wird am Hausnetz angeschlossen. Damit lässt sich die Anlage leichter und meist kostengünstiger nachrüsten, da an der Photovoltaikanlage nichts verändert werden muss.

Die bisher angebotenen Speichersysteme unterscheiden sich zudem noch in den folgenden Punkten:

Solarstromspeicher auf Basis von Bleiakkus

Bleiakkus sind aufgrund ihrer Giftigkeit nach Verwendung recht umstritten, sind jedoch noch in den meisten Systemen das vor wiegende Speichermedium. Bleiakkus haben ein sehr hohes Gewicht. So wird z.B. für die Speicherung von zwei Kilowattstunden (kWh) Strom ein 66 Kilogramm schwerer Akku benutzt. Bei sicherer Lagerung im Haus, hat die Nutzung eines Bleiakkus jedoch keinerlei Nachteile.

Welche Vorteile eines Bleiakku ergeben sich gegenüber der Nutzung eines Lithium-Ionen-Akkus

Bleiakkus werden zur Stromspeicherung bereits lange genutzt und besitzen daher eine erprobte und optimierte Technik. Ihre Anwendung finden sie zur unterbrechungsfreien Stromversorgung beispielsweise in Krankenhäusern oder in sehr vielen netzfernen Stationen zur Telekommunikation. genutzt. Noch sind Solarstromspeicher auf Basis von Bleiakkus preiswerter als Speicher auf Lithium-Ionen Basis. Allerdings holen gerade in den letzten Monaten die Hersteller von Lithium-Ionen Speichern diesen Preisunterschied schnell auf. Damit ist zu rechnen, dass Lithium-Ionen Speicher demnächst zum gleichen Preis oder sogar preiswerter angeboten werden.  

Solarstromspeicher mit Lithium-Ionen-Akku

Seit Anfang der 1990 er Jahre macht der Lithium-Ionen-Akku als Stromspeicher dem Bleiakku bei der mobilen Anwendung erheblich Konkurrenz. In der Anwendung beträgt das Gewicht eines Lithium-Ionen-Akkus etwa zwei Kilogramm, wenn sie damit zwei kWh Strom speichern wollen. Durch die stark fallenden Preise in diesem Segment werden Lithium-Ionen-Akku auf Dauer eine sehr starke Konkurrenz zu Blei Akkus.

Welche Vorteile haben sie bei Nutzung eines Lithium-Ionen-Akku gegenüber einem Bleiakkus

Die Lithium-Ionen-Akkus haben eine weit höhere Lebensdauer als Bleiakkus. Damit können sie bis zu 20 Jahre Solarstrom speichern. Zyklenzahl und Entladetiefe liegen ebenfalls deutlich höher und gleichen so die höheren Bezugskosten aus. Auch die Selbstentladung bei Lithium-Ionen-Akkus erfolgt nicht so stark wie bei Bleiakkus.
 
© 2015 mare-solar.de
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü nach oben zur Webseite