Solarthermie - Mare Solar

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Solarthermie

Solarthermie
Nutzen Sie die Energie der Sonne
Unsere Sonne scheint in unseren Breitengraden bis zu 2.000 Stunden im Jahr und liefert jeden Tag ein Vielfaches der Energie, die wir benötigen. Moderne thermische Solar -Anlagen können diese Sonnenenergie für Sie nutzen, egal ob Sie die Wärmeversorgung Ihres Hauses mit Pellets, Hackschnitzeln, Gas oder Öl oder Strom betreiben - eine Solaranlage ist die perfekte Ergänzung.

Wärme für Warmwasser und Wohnräume

Die Sonnenenergie kann zur Warmwasserbereitung und Raumheizung genutzt werden. Schon eine kleine thermische Solar - Anlage kann im Jahresdurchschnitt den Warmwasserbedarf eines Haushaltes bis zu 65% decken. In der Regel wird eine thermische Solar - Anlage so ausgelegt, dass sie den Bedarf im Sommer zu 100% deckt und in den Übergangszeiten wie Frühjahr und Herbst das Wasser vorerwärmt. Damit spart ihr Brenner sich die häufigen Starts im Sommer und Sie sich eine Menge Geld. Und in der Zeit von Mai bis September können Sie ihren Heizkessel  abschalten. Für Anlagen die Energie für Warmwasser und die Heizung liefern, benötigt man eine größere Kollektorfläche. Hier rechnen Sie bitte mit einem Quadratmeter Kollektorfläche pro 10 m² Wohnfläche. Im Jahresdurchschnitt kann die Sonnenwärme bis zu 35% der gesamten Heizenergie liefern.

Die Funktion einer thermischen Solaranlage

Das Herzstück einer thermischen Solaranlage ist der Kollektor. Ein Flachkollektor, die am weitesten verbreitete Bauform eines Kollektors, besteht aus einem selektiv beschichteten Absorber, der zur Absorption („Aufnahme") der einfallenden Sonnenstrahlung und ihrer Umwandlung in Wärme dient. Zur Minimierung von thermischen Verlusten wird dieser Absorber in einen wärmegedämmten Kasten mit transparenter Abdeckung (meistens Glas) eingebettet.

Der Absorber wird von einer Wärmeträgerflüssigkeit (üblicherweise ein Gemisch aus Wasser und ökologisch unbedenklichem Frostschutzmittel) durchströmt, die zwischen Kollektor und Warmwasserspeicher zirkuliert. Thermische Solaranlagen werden über einen Solarregler in Betrieb genommen. Sobald die Temperatur am Kollektor die Temperatur im Speicher um einige Grad übersteigt, schaltet die Regelung die Solarkreis-Umwälzpumpe ein und die Wärmeträgerflüssigkeit transportiert die im Kollektor aufgenommene Wärme in den Warmwasserspeicher.
 
© 2015 mare-solar.de
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü nach oben zur Webseite